Berufe

Reifenpraktiker/-in EBA

Berufsbild

2-jährige berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest Baupraktiker/-in (EBA).

Reifenpraktiker/-innen beurteilen den Zustand von Reifen, reparieren oder ersetzen diese bei Bedarf. Dabei wissen sie genau, wie sie mit verschiedenen Reifentypen umgehen müssen. Sie informieren Kundinnen und Kunden über verschiedene Angebote und deren Kosten. Zu den Aufgaben der Reifenpraktiker-/innen gehört das Auswuchten der Räder, die richtige Lagerung von Sommer- und Winterreifen, die Montage und Demontage von Schneeketten sowie das Warten von Werkzeugen und Maschinen. Ausserdem führen sie einfache Kontroll- und Servicearbeiten am Fahrzeug aus. Bei ihrer Arbeit halten sich Reifenpraktiker/-innen an Sicherheits- und Herstellervorschriften über Profiltiefe, Geschwindigkeits- und Gewichtsindex. Sie arbeiten exakt und konzentriert, da Montagefehler verheerende Folgen haben können.

Bei guten Leistungen ist im Anschluss die Zusatzlehre zum/zur Automonteur/-in EFZ in verkürzter Form möglich.


Vorbildung der Lernenden
Abgeschlossene Volksschule


Anforderungen an Lernende

  • Handwerkliches Geschick
  • Verantwortungsbewusste, genaue Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit
  • Freude an neuen Technologien
  • Gute körperliche Verfassung
  • Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitszeiten (Service im Winter)


Berufsfachschule
1. – 2. Lehrjahr: je 1 Tag/Woche


Überbetriebliche Kurse (ÜK)
1.  Lehrjahr: 2 Tage
2. Lehrjahr: 2 Tage