Berufe

Hotellerieangestellte/-r EBA

Berufsbild

Die 2-jährige berufliche Grundbildung führt zum eidgenössischen Berufsattest „Hotellerieangestellte/-r in EBA“, welches zur Berufsausübung oder, bei einem guten Abschluss, zum Übertritt in das zweite Lehrjahr Hotelfachmann/-frau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) berechtigt.

Hotellerieangestellte arbeiten in Hotels und helfen mit, dass sich die Gäste wohlfühlen. Sie halten die Gästezimmer und Aufenthaltsräume sauber, arbeiten in der Wäscherei und betreuen Gäste beim Frühstück sowie bei Banketten. Sie haben Kenntnisse über Betriebsmaterialien und Maschinen, die Behebung von einfachen Beschädigungen, die Gestaltung und Dekoration der Gästezimmer und Seminarräume und beherrschen die Anwendung grundlegender Serviceregeln.

Anforderungen an Betriebe
  • Hotel-Betrieb in der Stadt und der Region Zürich
  • Eine verantwortliche Ausbildungsperson
Vorbildung der Lernenden

Abgeschlossene Volksschule (Sek B oder Sek C mit sehr guten Leistungen)

Anforderungen an Lernende
  • Interesse an hauswirtschaftlicher Tätigkeit
  • Bereitschaft, auf Wünsche von Gästen einzugehen
  • Belastbarkeit
  • Praktische Begabung
  • Flexibilität
  • Anpassungsfähigkeit
  • Ordnungssinn
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
Berufsfachschule

Allgemeine Berufsfachschule Zürich (ABZ)
1. und 2. Lehrjahr: 1 Tag pro Woche

Überbetriebliche Kurse (ÜK)

Ausbildungszentrum Wädenswil
Insgesamt 16 Tage (4 ÜKs à 4 Tage)