Beruf

Bekleidungsgestalter/-in EFZ

(Schwerpunkt Herrenbekleidung)

Berufsbild

Die berufgliche Grundbildung dauert drei Jahre und wird mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ abgeschlossen.

Bekleidungsgestalter/-innen EFZ entwickeln individuelle Modelle für Kleidungsstücke. Bei der Ausgestaltung setzen sie die Wünsche der Kundinnen und Kunden um und beraten sie in Sachen Mode, Farben und Materialeigenschaften. Sie kontrollieren ihre Näharbeit fortlaufend, bügeln das Kleidungsstück und bringen es in die gewünschte Form. Wenn Bekleidungsgestalter/-innen EFZ eigene Modelle erarbeiten, recherchieren sie aktuelle Modetrends, legen ihre Zielgruppe fest, wählen Farben und Stoffe aus. Sie erstellen einen Prototyp und präsentieren diesen ihren Kunden. Mit Zeichnungen und Bildern dokumentieren sie ihre Konzepte und Arbeiten. Beim bvz absolvieren die Lernenden ihre Ausbildung im Schwerpunkt Herrenbekleidung

Vorbildung

Abgeschlossene Volksschule

Anforderungen an Lernende

  • modisches Flair
  • Interesse an Materialien und gutes Materialgefühl
  • Sinn für Formen und Farben
  • Freude am Zeichnen/Gestalten
  • gutes Vorstellungsvermögen und Augenmass
  • geschickte Hände
  • exaktes Arbeiten
  • Ausdauer
  • Kontaktfreude
  • kundenorientiertes Verhalten

Berufsfachschule

Berufsschule Mode und Gestaltung Zürich

1. und 3. Lehrjahr: 1 Tag/Woche
2. Lehrjahr: 1.5 Tage/Woche

Überbetriebliche Kurse (ÜK)

IBBG Olten
1. Lehrjahr: 11 Tage
2. Lehrjahr: 10 Tage
3. Lehrjahr: 4 Tage