Berufe

Baumaschinenmechaniker/-in EFZ

Berufsbild

Die berufliche Grundbildung dauert vier Jahre und wird mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ abgeschlossen. 

Baumaschinenmechaniker/-innen warten und reparieren Baumaschinen wie Bagger, Bautrocknungs-geräte, Betonmischer, Bodenverdichter, Hydraulikhämmer, Krane, Muldenkipper, Vibrationsstampfer
und Walzen. Oft handelt es sich um komplexe Hightechgeräte mit elektronischen Steuerelementen.
Sie arbeiten in modern eingerichteten Werkstätten, sind aber auch häufig unterwegs, um Pannen und Störungen direkt beim Kunden z.B. auf Baustellen zu beheben. Dabei packen sie nicht nur kräftig zu, sondern ermitteln mit computergesteuerten Geräten auch Störungen in elektrischen, elektronischen, mechanischen und hydraulischen Systemen.

Vorbildung

Abgeschlossene Volksschule (Gute Sek. A, sehr gute Sek. B mit guten Leistungen in Geometrie und Mathematik)

Anforderungen an Lernende
  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • schnelle Auffassungsgabe
  • selbständige Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • gute Gesundheit und kräftige Konstitution
  • Freude am Kundenkontakt
Berufsfachschule

Berufsbildungsschule Winterthur BBW
1. - 4. Lehrjahr: 1 Tag pro Woche

Überbetriebliche Kurse (ÜK)

Weinfelden TG / Aarberg BE
1. bis 3. Lehrjahr: je 1 ÜK à 8 Tage (24 Tage)
4. Lehrjahr: 2 ÜKs à 8 und 5 Tage (13 Tage)